padBook für Tablets

Bitte beachten Sie:

Sie können ein padBook auf einem smartPhone öffnen, technisch ist dies kein Problem, solange beide Geräte epub3-fähig sind. Ein padBook sieht aber wegen der unterschiedlichen Bildschirmgrößen und einem unterschiedlichen Layout (umfließbares vs. fixiertes) auf einem smartPhone sehr schlecht aus. Kaufen Sie daher, wenn Sie das Buch auf einem Tablet lesen möchten immer das padBook, ich habe es entsprechend gelayoutet und formatiert.

Mac

Kauf und Download auf dem Mac

Sie haben 2 Möglichkeiten:

  1. Sie klicken auf der jeweiligen Seite dieser Website auf den Button „Erhältlich über iBooks Store“ bzw. „Laden bei iBooks-Store“. Sie gelangen nun auf eine Seite des iBooks Store der Fa. Apple und können das Buch jetzt kaufen.
  2. Sie benutzen das Programm iBooks, das auf allen Macs zur Grundausstattung gehört. Klicken Sie in der Menüleiste auf „iBooks Store“ und in der sich nun öffnenden Seite rechts auf „Suche“. Aus der Liste der nun angezeigten eBooks können Sie sich das entsprechende Buch durch einen einfachen Klick auswählen.

Wenn Sie auf der Seite des iBooks Stores angekommen sind, auf der Ihnen das Buch angezeigt wird und Sie möchten das Buch kaufen klicken Sie auf den Button „Kaufen“ unter dem Coverbild.

Sie müssen den Kauf nun abwickeln, indem Sie sich mit Ihrem Namen und Paßwort anmelden.

Wenn der Kauf abgeschlossen ist wird das eBook automatisch in das Programm iBooks geladen und Sie können es nun von hier aus ansehen.

Übertragung auf Ihr iPad

Wenn Sie hier klicken gelangen Sie auf eine Seite von Apple, auf der die erforderlichen Schritte beschrieben werden. In Kürze:

Sie sollten sich mit allen Ihren Apple-Geräten (Mac, iPhone, iPad) in der Apple iCloud anmelden. Hierzu benötigen Sie Ihren Benutzernamen und die AppleID.

Wenn alle Geräte dort angemeldet sind werden sie automatisch synchronisiert. Öffnen Sie auf dem iPad das Programm iBooks und Sie werden das gerade erworbene eBook dort finden und Sie können es öffnen und lesen.

Es besteht noch die Möglichkeit, das über den Mac gekaufte eBook via USB auf das iPad zu übertragen. Dies ist ein wenig (!) umständlicher, funktioniert aber ebenfalls. Klicken Sie hier, um Genaueres zu erfahren.

Kauf und Download auf dem iPad und Übertragung auf Ihren Mac

Es funktioniert ebenso einfach wie oben für den Mac beschrieben. Sie müssen die erforderlichen Schritte in diesem Fall lediglich vom iPad aus durchführen, der Rest ist identisch.

PC und nicht-Apple-Geräte

Hier haben Sie 2 Probleme:

  1. Sie müssen das eBook auf den Rechner bzw. den eBook-Reader übertragen und
  2. Sie müssen das eBook hier lesen können.

Kauf, Download auf dem PC

Bzgl. der Übertragung gibt es verschiedene Möglichkeiten, indem Sie das Book entweder mit Hilfe eines USB-Stix oder als Anhang einer eMail an den Windows-Rechner übertragen. Früher war es möglich, die Apple-iBooks über iTunes auf Ihren Windows-Rechner zu übertragen. Mit den neuesten Versionen von iTunes geht dies aber nicht mehr, denn Apple sagt sich: „Wenn man die iBooks nicht auf einem Windows-Rechner lesen kann braucht man sie auch nicht auf den Rechner übertragen können“. Das ist irgendwie logisch, aber m.E. trotzdem nur schwer zu akzeptieren. Es hilft aber nix.

Das nächste Problem:

Selbst dann, wenn es Ihnen gelungen ist, das eBook auf den Windows-Rechner zu übertragen nützt Ihnen dies kaum etwas, denn Sie können das Buch nicht öffnen und lesen. Denn die iBooks aus dem iBooks Store sind mit DRM (Digital Rights Management) geschützt, den Sie erst einmal knacken müßten (was aber illegal ist).

Im Internet werden Sie beim googlen viele Hinweise darauf finden, wie Sie das mit speziellen Programmen doch hinbekommen können. Die meisten dieser Programm sind aber kostenpflichtig und (soweit ich das beurteilen kann) taugen sie nichts. Ich habe einen Trick angewandt, indem ich das Suffix des iBooks von .iBook auf .epub verändert habe. Mit diesem Trick habe ich das Buch dann in Adobe Digital Editions oder Calibre öffnen können, aber das Ergebnis war katastrophal, denn die Formatierung des iBooks (d.h. die Einbindung von Bildern usw) funktioniert nicht.

Am besten scheinen die folgenden Programme zu funktionieren:

Das Problem bei diesen Reader besteht aber darin, daß sich diese Programm oft nur auf eBooks mit „fließbarem Layout“ und nicht auf das bessere und modernere „fixierte Layout“ verstehen. Daher kann es sein, daß eBooks, die Sie in der modernen epub3-Version mit fixiertem Layout gekauft haben übel anzusehen sind, was vor allem die Einbindung von Bildern und Filmen in den Text betrifft.

Sie müssen es einfach mal ausprobieren. Ich habe dazu „Test-Bücher“ geschrieben und im iBooks Store plaziert.

Laden Sie das jeweilige phone- und das padBook mal auf Ihren Rechner, die Bücher sind kostenlos. Und nun investieren Sie etwas Zeit und Geduld und versuchen mal, diese Bücher auf Ihrem Windows-Rechner zu öffnen und sie vielleicht sogar auf Ihr Tablet zu übertragen.

Wenn es klappt schicken Sie mir doch bitte eine eMail und schreiben mir, wie Sie dieses Problem haben lösen können. Ich kann Ihre Erfahrungen dann auf der Website auch für andere Interessenten veröffentlichen.

Es tut mir sehr leid, daß Windows-Benutzer solche Probleme haben, aber aus diesem Grund arbeite ich mit Macs, die meinem intellektuellen Fassungsvermögen ideal angepaßt sind.

Auf keinen Fall (ich schreibe dies aus Erfahrung!) investieren Sie irgendwelche Euros für spezielle „Wunderprogramme“, die mehr versprechen als sie halten.